Dramafrei durch den Tag

Fühlen Sie sich zeitweise nicht verstanden oder nicht gehört? Finden Sie während Konfliktgesprächen manchmal keinen Ausweg? Oder wissen nicht, was diese Situation mit Ihnen zu tun hat?

Durch die Auseinandersetzung mit zwei griffigen, auch im Praxisalltag gut anwendbaren Modellen, erlangen Sie in diesem Kurs neue Inputs, wie Sie mit sich und andern konstruktiv und auf neue Weise im Austausch sein können.

Kursleitung

Ziele

  • Sie erkennen, wie Personen durch ein spezifisches Rollenverhalten Ziele erreichen.
  • Sie hinterfragen, bekannte und (noch) unbekannte Muster im eigenen Verhalten.
  • Sie lernen Wege Ihre Fähigkeiten neu und bewusster einzusetzen.

Schwerpunkte

  • Das Kleinkonzept des „Selbstvertrags“ kennenlernen und anwenden.
  • Einen Beschluss fassen und die gewünschte Veränderung mit einem Vertrag verbindlich gestalten.
  • Eine aktive Auseinandersetzung mit dem Modell „das Dramadreieck“ von Stephen Karpman.
  • Verhaltensschemen die sich in den Rollen: Verfolger, Retter und Opfer zeigen erfassen und sich von dieser Dynamik distanzieren.

Eckdaten

Zielgruppe

Betreuungspersonen familien- und schulergänzender Einrichtungen

Lernzeit

1 Tag (6 Std.)


Anmeldung

Personalien
Kontakt
Ausbildung
Gegenwärtiger Arbeitsort
Bezahlung
Anmerkungen