Jetzt reicht’s

Grenzüberschreitungen und Konflikte im Betreuungsalltag sind eine grosse pädagogische Herausforderung. Sie lernen mit Regeln und Grenzen professionell umzugehen und erweitern Ihre Handlungskompetenzen in Konfliktsituationen.

Die Betroffenheit und die Gefühle von Betreuungspersonen werden als wichtiges Signal und Werkzeug im Umgang mit Konflikten begriffen. Davon ausgehend unterstützt Sie dieser Kurs anspruchsvolle Situationen im pädagogischen Alltag zu verstehen, einzuordnen und auf Handlungsmöglichkeiten, mit dem einzelnen Kind oder der Kindergruppe hin, zu überprüfen. Der Frage, wie Beziehungen in solchen Momenten gestaltet werden können, wird besondere Aufmerksamkeit geschenkt.

Kursleitung

Ziele

  • Sie lernen eigene Grenzen zu erkennen und zu akzeptieren
  • Sie betrachten schwierige Konfliktsituationen unter neuen Blickwinkeln
  • Sie vertiefen verschiedene Aspekte der Beziehungsgestaltung
  • Sie erweitern Handlungsmöglichkeiten für anspruchsvolle Konfliktsituationen
  • Sie üben Konfliktlösungen anhand von eigenen Fallbeispielen

Schwerpunkte

  • Grundlagen der Gruppendynamik
  • Geschlechtsspezifische Aspekte der pädagogischen Haltung
  • Eskalationsstufen
  • Konfliktlösungsebenen
  • Konfliktlösungssettings

Eckdaten

Zielgruppe

Betreuungspersonen der schulergänzenden Betreuung

Lernzeit

2 Tage (12 Std.)


Anmeldung

Personalien
Kontakt
Ausbildung
Gegenwärtiger Arbeitsort
Bezahlung
Anmerkungen